Zirkus

Dies ist die Seite unseres Arbeitskreises Zirkus. Hier sammeln wir Berichte und Informationen zum Thema Zirkus. Wir laden Organisationen und Einzelpersonen dazu ein, mit uns zusammen zu arbeiten. Also meldet euch bei uns, wenn ihr mitmachen wollt :-)

Inzwischen haben wir eine Initiative mit anderen Organisationen gegründet. Mehr und vor allem Aktuelles findest du unter: www.wildtierfreier-zirkus-halle.de

Ganz kurz zu unserer Position: Wir sind keinswegs gegen Zirkusse! Sie sind eine kulturelle Bereicherung und unterstützenswert, wenn der Erfolg nicht auf den Schultern von Tieren getragen wird! Es gibt moderne und erfolgreiche Zirkusse, die ohne Tiere arbeiten. Es ist also Zeit, dass Zirkusse dazulernen und sich anpassen.

Protestaktion vor Zirkus Aeros

Gruppenfoto Am Samstag, den 1. März 2014, fand unsere Demo gegen Tierhaltung im Zirkus vor Zirkus Aeros an der Eissporthalle statt. Ungefähr 50 Demonstrant*innen informierten die Passanten und Besucher über Tierhaltung in Zirkussen.

Auch die Presse war vor Ort. Hier ein Artikel vom Hallespektrum :-)

· 2014/03/02 20:58 · kristjan

Protestaktion gegen die Wildtierhaltung bei Zirkus Probst

Am 31. Oktober 2013 hat unsere »Initiative wildtierfreier Zirkus Halle« gegen die Wildtierhaltung bei Zirkus Probst protestiert. Ein paar Bilder dazu findest du auf der Seite der Initiative.

· 2013/11/02 22:50 · kristjan

Zirkus-Protest

Heute, am 8. März, haben wir eine friedliche Protestaktion gegen „Circus Afrika“ veranstaltet. Diesmal haben uns viel mehr Leute unterstützt, als bei den beiden Aktionen vergangenen November. Vielen Dank an alle!

Die Presse war auch da und hat im Eiltempo zwei Artikel online gestellt:

Kurz nach unserer Demo erreichte uns die Information, dass Slowenien offenbar gestern landesweit ein Verbot von Wildtieren in Zirkussen erhoben hat: http://www.vier-pfoten.de/news-press/news/slowenien-verbietet-wildtiere-im-zirkus/

Demo am Samstag in Leipzig

Gleich morgen (Samstag, der 9. März 2013) ist eine Demo in Leipzig wegen Zirkus Probst. Wir haben heute spontan beschlossen gemeinsam von Halle mit dem Zug nach Leipzig zu fahren.

Wir treffen uns morgen 12:05 vorm NANU-NANA im Hauptbahnhof. Wer sich uns anschließen möchte ist herzlich dazu eingeladen :-) Wir warten bis 12:10 mit dem Kauf der Fahrkarten, also seid möglichst pünklich. 12:23 fahren wir mit der S10 los, am Leipziger Hauptbahnhof steigen wir dann in die Tram-Linie 3 Richtung Knautkleeberg bis zum Sportforum. Das ist dann noch ungefähr 700m von der Leipziger Kleinmesse entfernt, wo der Zirkus auftritt.

· 2013/03/08 22:57 · kristjan

Protestaktion gegen Circus Afrika

Im März ist wieder ein Zirkus mit Wildtieren in Halle. Zur Premiere rufen wir zu einer friedlichen Protest-Aktion auf. Kommt und demonstriert mit uns am Freitag, dem 8. März 2013, gegen die Haltung von Wildtieren in Zirkussen.

Wir sind nicht gegen Zirkusse, sondern gegen Tierquälerei!

19 Uhr beginnt die Vorführung. Wir treffen uns 18 Uhr in der Willi-Bredel-Straße: http://www.openstreetmap.org/?mlat=51.44191&mlon=11.95837&zoom=16
Die nächste Straßenbahn-Haltestelle ist die „Freyburger Straße“ und die nächste S-Bahn-Haltestelle: „Halle Silberhöhe“.

Allgmeiner Hintergrund: „Tiere gehören nicht in den Zirkus. Besonders Wildtiere haben einen hohen Anspruch hinsichtlich Platzbedarf, Klima, Gruppenzusammensetzung, Ernährung und Pflege. Es gibt, insbesondere für Wildtiere keine Möglichkeit, sie in einem fahrenden Unternehmen artgerecht zu halten. Sie müssen ihr Leben oft in viel zu kleinen Käfigen oder Gehegen verbringen, haben zuwenig Bewegung, keine artgemäße Beschäftigung, keinen natürlichen Kontakt mit Artgenossen und oft keine fachgemäße medizinische Betreuung durch versierte Fachtierärzte. Sie leiden unter dem fremden Klima und unter dem Stress der permanenten Transporte. Meistens fehlen geeignete Winterquartiere. Außerdem sind »Zirkustiere« Zwangsarbeiter. Die kurzen Auftritte, die nur durch harten Drill und artwidrige Dressur möglich gemacht werden, täuschen das Publikum über das unglückliche Dasein hinter dem Manegenglanz hinweg. Kindern wird ein falsches Bild von dem wirklichen Wesen ihrer »Lieblinge« vermittelt.“ Quelle: https://www.tierrechte.de/themen/zirkus

Hier eine (Negativ-)Chronik zum Zirkus - online: http://www.peta.de/web/home.cfm?p=2229 und als PDF-Datei zum Ausdrucken: Chronik Cirkus Afrika (PDF).

Momentan bereiten verschiedene hallesche Organisationen und Einzelpersonen eine Initiative vor, die die Stadt dazu bewegen will, ein Auftrittsverbot solcher Zirkusse in Halle auszusprechen. Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Städten und ein paar Länder die Zirkusse mit Tieren oder zumindest mit Wildtieren verbieten (http://www.peta.de/web/verbote_der.2105.html).

Mehr Infos auf unserer Zirkus-Seite und hier die Facebook-Beranstaltung zur Demo: https://www.facebook.com/events/216044748541611/

· 2013/02/25 23:21 · kristjan

Erstes Sondierungstreffen der Zirkus-Initiative stimmt zuversichtlich

Vier Organisationen und ein paar „unabhängige“ Personen, sind unserer Einladung am 11. Februar 2013 in die Goldene Rose gefolgt. Wir haben zuerst über den aktuellen Stand eines bundesweiten Wildtierverbotes gesprochen. Da dort in absehbarer Zeit, durch die Blockade der aktuellen Regierung, kein Erfolg in Sicht ist, wollen wir dem Beispiel vieler anderer Städte folgen und gemeinsam auf ein kommunales Verbot hinwirken.

Um das zu erreichen haben wir vorerst Ideen gesammelt, z.B. wie wir die Hallenserinnen und Hallenser über das Thema am Besten aufklären können, wie wir an die politischen Verantwortlichen der Stadt herantreten könnten und was wir für Material verwenden wollen. Über die Ideen wird jetzt noch in den einzelnen Organiationen intern beraten.

Das Nächste Treffen der Initiative ist am 18. März 2013 wieder 18 Uhr in der Goldenen Rose. Wir würden uns freuen, wenn noch andere Organisationen oder Einzelpersonen hinzukommen würden.

Mehr Infos auf unserer Zirkus-Seite.

· 2013/03/02 15:54 · kristjan

Einladung zum Sondierungstreffen „Zirkustiere in Halle“

Werte Tierfreunde,

im November haben hallesche Aktive verschiedener Organisationen zwei Protestaktionen gegen Zirkus Voyage auf dem Gelände vor der Eissporthalle veranstaltet (http://hallespektrum.de/nachrichten/vermischtes/tierschuetzer-protestieren-gegen-circus-voyage-auftritt-in-halle/18201/, http://vegan-in-halle.de/wiki/doku.php?id=blog:2012:11:97). Diese Aktionen richteten sich gegen die Tierhaltung des Zirkus, dabei haben wir uns unter anderem auf eine Strafanzeige von PETA gestützt, die dem Zirkus mehrere Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorwirft. So werden dem Zirkus mehrere ungeklärte Tode von Giraffen und Elefanten vorgeworfen. Auch seien die Gehege und das Wasserbassin für das Nilpferd zu klein, um eine annähernd artgerechte Haltung zu gewährleisten. Siehe auch den Artikel über die Elefantendame Mausi die im Dezember verstorben ist (http://www.peta.de/rettetmausi).

Nun wollen wir die Stadt dazu bewegen ein Auftrittsverbot solcher Zirkusse in Halle auszusprechen. Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Städten und ein paar Länder die Zirkusse mit Tieren oder zumindest mit Wildtieren verbieten (http://www.peta.de/web/verbote_der.2105.html).

Wir wollen uns mit euch zusammensetzen und gemeinsam überlegen wie wir das erreichen können. Also laden wir euch, Organisationen aber auch Einzelpersonen, zum ersten „Sondierungstreffen“ am 11. Februar, ab 18 Uhr, in die Goldene Rose (Rannische Straße 19) ein.

Über Rückmeldungen und natürlich auch Erscheinen an dem Abend würden wir uns freuen.

Viele Grüße
Kristjan von Vegan in Halle

· 2013/02/05 21:31 · kristjan

Zweite Protestaktion gegen „Circus Voyage“

Am Samstag, 17. November, ist nochmal eine Protestaktion gegen den Zirkus Voyage an der Eissporthalle. 10 Uhr gehts los und wird nur eine gute Stunde dauern. Also wäre toll, wenn ihr zahlreich erscheint :-)

Wir wollen auf die schlechten Haltungsbedingungen von Wildtieren im Zirkus hinweisen und plädieren für ein Verbot von Tieren im Zirkus.

· 2012/11/14 20:51 · kristjan

Erste Protestaktion gegen „Circus Voyage“

Am 10. November haben wir mit halleschen Tierschützern eine Protestaktion gegen „Circus Voyage“ auf dem Gelände vor der Eissporthalle veranstaltet. Dort schlug am 8. November „Circus Voyage“, einer der größten Zirkusse mit Wildtierhaltung, seine Zelte auf. Die Protestaktion richtet sich gerade gegen diese Wildtierhaltung des Zirkus und stützt sich dabei unter anderem auf eine Strafanzeige von PETA, die dem Zirkus mehrere Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorwirft. So werden dem Zirkus mehrere ungeklärte Tode von Giraffen und Elefanten vorgeworfen. Auch seien die Gehege und das Wasserbassin für das Nilpferd zu klein, um eine annähernd artgerechte Haltung zu gewährleisten.

Wir haben Zirkusbesucher über die Zustände informiert und vom Besuch der Vorstellung abgeraten. „Wir bitten die halleschen Bürger und Bürgerinnen „Circus Voyage“ unbedingt zu meiden“, so Carina, eine Initiatorin unserer Aktion.

Kristjan: „Wir appellieren an die Stadt, künftig keine Zirkusbetriebe mehr auf städtischen Flächen zuzulassen, die Aufführungen mit Tieren im Programm haben. Andere Städte und sogar ganze Länder sind uns da schon weit voraus und haben diese Unsitte schon seit Langem verboten.“ (siehe Städte und Länder mit Wildtierverbot).

Sogar TV Halle und das Hallespektrum reagierten auf unsere Pressemitteilung und kamen vorbei. Am Montag gab es dann einen kurzen positiven Bericht bei „Hallo Halle!“ :-)

Die nächste Protestaktion ist am 17. November, ab 10 Uhr.

· 2012/11/14 21:04 · kristjan
ODT Export